In diesem Video behandeln wir den berühmt berüchtigten Rolling Count! Er gehört definitiv zu den wichtigsten Säulen des WCS, da seine Umsetzung im Tanzen für diese fliessende Bewegung verantwortlich ist, die den WCS ausmacht.
Als Rolling Count wird die Zählweise (und Tanzweise) beschrieben, bei der man auch die 16-tel-Noten zählt und vertanzt – nicht nur die Viertelnoten (die ganzen Beats).
Sprich man zählt nicht nur 1 & 2 & 3 & 4, sondern man zählt auch noch zwischen dem vollen und Halbbeat – das á. Also: 1 & a 2 & a 3 & a 4.
Schon verwirrt? 😉
In Praxis ergibt das eine kontinuierliche und fliessende Bewegung des Körpers im Vergleich zu eher etwas abgestoppten und eckigen Bewegung, wenn man sich hauptsächlich zu den vollen Counts (Viertelnoten) bewegt…
Das Wichtigste ist, dass der Fuss den Boden auf den vollen Count trifft und die Gewichtsverlagerung folgt gleich danach (auf &). Verwirrend? Genau aus diesem Grund haben wir das Video hier, um das Ganze etwas plakativer und hoffentlich verständlicher zu erklären. 😉
Also ab zum Video! 😀

Move smooth,

Dance And Make A Difference