Ich (Dado) habe noch nie in meinem Leben einen öffentlichen Artikel oder Ähnliches geschrieben. Punkt!

 

 

Diese paar Zeilen, die ich übersprungen habe, sollen die Pause sein, um meinen vorigen Satz noch dramatischer wirken zu lassen 😀.
Jetzt fragt man sich wahrscheinlich: „Und wieso gerade jetzt, du Hoffnungsloser?“
Dazu muss ich mal ausholen… Dafür bin ich ja berühmt!
Also, durch unseren jahrelangen Tanzunterricht haben wir (meine Frau Conny und ich) unter anderem eines gelernt:

Tanzen verändert Menschenleben.

Ich werde jetzt nicht gleich schreiben: „verbessert“… Dazu kommen wir später 😉.

Was es alles verändern kann, werden wir garantiert in einigen kommenden Blogbeiträgen erörtern. Aber mal vorweg – ich bin durch den Tanz ein ganz anderer Mensch geworden. Vor allem aber durch den Gesellschaftstanz/Social Dance… Ich weiss… Das klingt jetzt wie eine Werbung oder so… Es ist aber ein Fakt!
…UND eine Werbung, hihi!

Durch Salsa habe ich meine Frau kennengelernt. Zusammen haben wir die tänzerischen Höhen und Tiefen erforscht und dadurch einen Zugang entwickelt, der uns nach so vielen Jahren gemeinsamen Tanzens sogar noch mehr zusammen geschweißt hat… Auf mehreren Ebenen… Jeder, der mit seinem Lebenspartner tanzt, weiß, dass das nicht selbstverständlich ist 😉

Irgendwann auf diesem Weg ist uns klar geworden:

DAS LEBEN IST EIN TANZ…

Auf mehreren Ebenen.
(Und schon wieder diese Schleichwerbung…)

Wir sind aber dadurch noch glücklicher geworden, ausgeglichener, erfüllter… Und wir haben das Gefühl, dass wir auch das Leben unserer TänzerInnen damit positiv beeinflusst haben…

Wir befinden uns auf einer Mission:
Menschenleben durch den Tanz zu bereichern!

 

Darum dieser Blog!

 

Durch den Blog wollen wir uns auf einem neuen Weg in Ruhe mit dem Thema „Tanz“ auseinandersetzen. Es weiter studieren, analysieren, neu entdecken. Oft kommen wir im Unterricht auf unglaublich spannende Erkenntnisse, die man in dieser spezifischen Situation nicht weit und breit ausdiskutieren will oder kann… Dann kommt der nächste Kurs, und der nächste und dann wird die Erkenntnis irgendwo unter den Teppich gekehrt… Wir wollen sie aber festhalten und natürlich mit euch allen teilen, gemeinsam hinterfragen…

 

Darum dieser Blog!

 

Ja, ich weiß, es wurde schon so viel über den Tanz geschrieben. Es haben schon viele „Experten“ darüber philosophiert. Dennoch glauben wir, dass wir durch unsere Vielfältigkeit und Bandbreite im Tanz einen anderen Zugang haben. Wir beschäftigen uns tiefgreifend mit vielen verschiedenen Tanzstilen und dadurch glauben wir, etwas mehr Überblick und eine andere Perspektive zu haben, als die meisten „Spezialisten“.
Tanzen ist etwas Schönes und davon kriegt man nicht genug. Darum wurde auch noch nicht genug darüber geschrieben😉

 

Darum dieser Blog!

 

Zurück zu meiner Schreibunerfahrenheit…(Ist das ein „gültiges“ Wort?)  Schreiben ist nichts, wobei ich mich super wohl fühle. Schon in der Schule ist mir das aufgefallen… Man könnte sagen, es ist weit weg von meiner Komfortzone. Aber im Social Dance geht es auch um die Erweiterung der Komfortzone.

Darum dieser Blog!

Aber da hat mal einer gesagt, dass man Tanzen lernt in dem man tanzt. Also werde ich Schreiben lernen in dem ich einfach schreibe 😀. Klingt einfach, ist es auch… Und jetzt ist der perfekte Moment um einen meiner es-ist-4-Uhr-morgens-und-ich-kann-immer-noch-nicht-schlafen-Gedanken in Szene zu setzen:

Manchmal sind es die ganz einfachen Sachen, die es uns nicht ganz einfach machen.

 

 

 

Ein paar leere Zeilen zum Verarbeiten…
Geht´s wieder? Na dann… Weiter geht’s!

Aber keine Sorge, es werde nicht nur ich diesen Blog „befüllen“. Für die wirklich g’scheiten Sachen bei uns ist dann meine liebe Frau zuständig. Dadurch bekommt das Ganze hier eine kompetentere Note 😉. Ist nie schlecht… Und wir würden uns auch sehr über Gastbeiträge freuen, die mit dem Thema zu tun haben. Das ist ein Blog von Tänzer für Tänzer… (Das Gendering muss man sich hier denken. Ist mir zu kompliziert 😉)

 

Auch darum dieser Blog!

(da ist aber nicht das Gendering gemeint…)

 

Wir wollen alle viel Spaß in unserem Leben haben. Ich kann kaum eine Minute ohne Spaß aushalten. Kann auch anstrengend für die nähere Umgebung werden, hihi.
Aber insgesamt ist Spaß sehr lustig….

 

 

Und wieder ein paar Zeilen frei, damit der letzte Gedanke sich entfalten kann 😀… An solche philosophischen Ausrutscher müsst ihr euch leider gewöhnen. Bin ziemlich voll davon… Kann etwas ziemlich voll sein?
Wie auch immer…

Bin schon wieder vom Thema abgekommen….

Ach ja, Spaß… Durch den Social Dance haben die Menschen normalerweise viel mehr Spaß in ihrem Leben. Es ist aber nicht immer leicht. Man kommt an seine Grenzen, man verschiebt sie dann… Man wird eventuell mit seinen versteckten Ängsten konfrontiert, man besiegt sie… Es ist ein Prozess… Aber es macht bessere, glücklichere, erfülltere Menschen aus uns! Und auf dieser Website wollen wir euch diesen Prozess erleichtern, euch ermutigen weiter neugierig zu sein, nach der Magie des Momentes zu suchen! Viel Spaß auf dem Weg zu haben und den Weg zu genießen!

 

Darum dieser Blog!

 

Ich gebe zu, das war super kitschig! Ich stehe aber dazu! Denn wir sind nicht nur davon überzeugt, wir leben es auch. Unsere TänzerInnen leben es, und wir erleben es noch einmal durch sie durch. Ein endloser Kreis. Ufff! Ich krieg‘ schon wieder Gänsehaut!

Wir werden hier aber nicht so sehr übers Leben, höhere Gefühle und tiefere Gedanken philosophieren. Das macht Conny schon so wunderbar in ihrem persönlichem Blog.

Wir werden ganz viel über konkrete Tanzthemen, Technik, Tipps, Erfahrungen, Etikette, Tipps, Styling, Figuren, Tipps und ähnlichem schreiben… Ach ja, und es werden auch sicher einige Tipps dabei sein…😀 Wir würden uns sehr freuen eure Wünsche zu hören, oder welche Themen euch am meisten interessieren.

Die die mich kennen wissen, dass ich manchmal länger brauche bis ich zum Punkt komme. Vielleicht wird das beim Schreiben schneller!

 

Auch darum dieser Blog!

 

Ui, es sind schon viele Gründe geworden… Mir würde schon einer reichen, um mit dem Blog anzufangen. Egal welcher, jeder ist gut genug!

Da ist aber noch etwas…

Übrigens, das ist jetzt der Moment im Tanzkurs, wo alle schon etwas ungeduldig dreinschauen und hoffen, dass es nimmer lang dauert bis ich endlich aufhöre zu reden und endlich mal Musik spiele, damit sie tanzen können… Ich sehe es ja ein…

Schon wieder vom Thema abgekommen…

Ach, ja, ich weiß schon wieder…

Falls sich wer fragt:
wieso schreibe ich immer „Social Dance“? Wieso nicht „Gesellschaftstanz“?

Um ehrlich zu sein, klingt mir „Gesellschaftstanz“ etwas zu spießig. Und in den Köpfen der meisten Leute, wenn man das Wort sagt, tänzelt ein unmotiviertes hochgeschlossenes nicht sehr cooles Pärchen herum und impliziert irgendetwas Hochoffizielles. Sie identifizieren mit dem Wort „Gesellschaftstanz“ nicht unbedingt eine Art Lifestyle, Lebenseinstellung, ja sogar Partystimmung! Nein, nicht wirklich…
Der Begriff Social Dance tut es wahrscheinlich auch nicht, um ganz ehrlich zu sein 😀.
Aber er malt auch nicht gleich ein vorgefertigtes Bild in die Köpfe der Leute. Wenn man Social Dance schreibt, dann meint man normalerweise alle Tänze, die man „frei“, social eben, tanzt. Salsa, Swing, Tango, Ballroom, Zouk, Kizomba, Hustle… Wie sie alle heißen… Ich sehe schon, es werden viele Beiträge werden…

Übrigens, ich hatte schon versprochen, ich würde nicht so lang wie sonst brauchen, um zum Punkt zu kommen. Es wird aber langsam nicht mehr kurz…
Oooops, schon wieder so ein schräger Satz…
Ich habe es gerade noch einmal gelesen… Ich schrieb: „vielleicht“! 😀

Ganz sicher ist aber, dass wir sehr viel mit euch zu teilen haben und dass wir zwei sehr aufgeregt über den Launch dieses Blogs sind. Wir können es kaum erwarten, was ihr dazu zu sagen habt. Also, fühlt euch wie bei uns zu Hause! (schon wieder, ich weiß)

Bei uns zu Hause fühlt sich aber jeder wohl, man begegnet einander liebevoll und mit Respekt und darum ist es nicht nur unser Zuhause, sondern UNSER ALLER!

Fühlt euch frei zu kommentieren, teilen, pinnen, liken, herzeln, kuscheln, was man nicht so alles im Social Media und im richtigen Leben macht… Alles ist erlaubt und sogar erwünscht 😉

P.S. Ein kleiner Ausblick auf das nächste Blogthema: „Ein einziges Wort, das unser Tanzen komplett verändert und geprägt hat!“ Der Erste, der es im Kommentar errät UND den Blogbeitrag im FB geteilt hat, bekommt einen 50€ Gutschein von einem unserer zukünftigen Projekte. Viel mehr können wir jetzt noch nicht sagen 😉

P.P.S. Siehe P.S. 😉

P.P.P.S. Das macht ja richtig Spaß!

Darum dieser Blog! 😀

Bis bald, meine Lieben!

Dado