Im heutigen Salsa Snack wollen wir aus unserem bestehenden Repertoir an Elementen möglichst viel machen. Jedoch ohne neue Elemente erlernen zu müssen. Das ist der springende Punkt!
Im Video nehmen wir vier Basic Elemente (Outside Walk, Enchufla Turn, Damen-und Herrendrehung), die wir mit verschiedenen Handhaltungen vertanzen und dadurch das Gefühl bekommen, dass wir viel mehr Repertoire haben als nur diese vier Elemente. Denn wir haben auch viel mehr!

Aber nicht nur das. Conny zeigt auch ein paar Styling Möglichkeiten für die Damen, damit die Damen auch nicht zu kurz kommen. 😉 So sind wir alle gleich beschäftigt. 😀

Ich finde, diese Strategie ist viel ökonomischer, als immer neue Figuren zu lernen, oder? Man braucht aber ein wenig Experimentierfreudigkeit und Geduld mit sich und seinem Partner. Ja, wieder mal. Und immer wieder 😉. Denn auch wenn es so einfach klingt, heisst es nicht, dass es auch so leicht umsetzbar ist… Aber es zahlt sich Vollgas aus! Ich entdecke noch heute neue Möglichkeiten, „alte“ Figuren zu vertanzen. Nur durch einen simplen Handwechsel…

So banal aber so powervoll!

Die Elemente im Video sind natürlich ein Beispiel. Die Idee ist, genau das mit möglichst vielen verschiedenen Figuren bzw. Moves zu probieren und eben zu experimentieren. 😉

Es hat etwas Cooles, wenn wir selber auf neue Moves. Ich geniesse es immer wieder und wünsche dir auch das Gleiche!

Probieren über studieren. 😉

Eine Frage zum Schluss: Welche Themen im Salsa interessieren dich besonders? Gibt es irgendwas, wo du dir immer schon gewünscht hättest, dass es dir jemand erklärt? Schreibe es einfach unten im Kommentar oder im Facebook. Wir freuen uns auf neue Ideen, denn diese Tipps sind für alle, die daran interessiert sind.

Dance & Make A Difference