Ich werde gleich zum Punkt kommen – das Hauptproblem im Unterricht der Salsa oder Bachata Figuren liegt (in den meisten Fällen) in der fehlenden Vermittlung der Struktur der Figuren!

Baaaaam! Jetzt ist es draussen!

Reden wir jetzt ein wenig in Ruhe darüber… 😉

Es war schon immer sehr schwierig für mich/uns, einen Salsa-Mentor zu finden, der für uns die gesamte Struktur des Tanzes offenlegt und Schritt für Schritt mit uns alle Aspekte und Entwicklungsstufen durchgeht. 

Wir sind immer noch auf der Suche, by the way…

Ich habe unzählige DVDs und Online Programme gekauft und konsumiert, aber alle haben ein und dasselbe Problem – sie vermitteln das WAS und selten das WIE und schon gar nicht WARUM!

Kulturell gesehen würde ich den „Latin way of life“ nicht unbedingt als systematisch und strukturiert sehen, oder? 🙂

Man hat ja Salsa (oder Mambo) Jahrzehnte lang „einfach getanzt“, sowie die Musik und die darauf beruhende komplexe Art der Bewegung eher spontan, intuitiv und meist autodidaktisch auf dem Weg „mitgenommen“.

Natürlich ist es heutzutage anders und „besser“, aber es fehlt trotzdem etwas Essentielles…

Das Problem

Es fehlt immer noch im Allgemeinen an Bewusstsein für die Struktur, die Grundlagen und das Verständnis, wie die verschiedenen Aspekte des Tanzstiles zusammenwirken. 

Es gibt keine international etablierten Standards in Salsa oder Bachata!

Im Vergleich ist das in der Swing Community (Lindy Hop oder West Coast Swing) ganz anders.

Dadurch, dass die meisten Instruktoren sich auf die fundamentalen Bausteine und die Prinzipien dieser Tänze einigen, können sie ihren Unterricht (vor allem auf den Festivals) viel leichter darauf aufbauen. Wenn diese Struktur nicht weitläufig etabliert ist, ist es sehr schwer etwas Aufbauendes zu unterrichten.

Die Folge ist, dass jede Schule gezwungenermaßen ihre eigenen Standards bewusst oder unbewusst „erzeugt“ und in ihrer lokalen Szene etabliert. Das wiederum führt dazu, dass die unterrichtenden Figuren nicht auf einem fundierten und für alle offensichtlichen Framework basieren.

Dadurch fehlt es an gewisser Substanz. 

Eine weitere Konsequenz ist, dass man bei den Festivals überall (und auch in den lokalen Schulen) meistens nur Figurenfolgen (und Shines) unterrichtet, die ohne einen klaren Zusammenhang oder Bewegungskonzept zusammengewürfelt werden. 

Die Schüler können selten erkennen, was die Grundbausteine sind (die sie zuerst beherrschen müssen) und was die persönlichen Präferenzen ihrer Instruktoren sind. 

Ich hatte vor kurzem eine Privatstunde mit einem reizenden Pärchen aus Deutschland, die auf der Durchreise in Graz waren. Sie lernen seit 3 Monaten in ihrer Schule Salsa Cubana und hatten noch nie etwas von Guapea (offener Basic), Dile que no (Cross Body Lead), Para abajo (dynamischer geschlossener Basic) gehört, geschweige gesehen oder gar gelernt. 

Wie kann das sein? Das sollten ja die wichtigsten Bausteine sein, auf denen alle anderen Figuren aufbauen. Wie sollen sie dann Rueda ohne diese Bausteine tanzen? 

Das hat mich schlussendlich zu diesem Artikel inspiriert.

Was macht die Swingszene besser?

Was Conny und mich in der Swingcommunity so begeistert hat, ist der Unterrichtszugang, bei dem man in fast jeder Stunde zuerst die Basics „poliert“ und ausdefiniert, um dann daraus eine coole Variation zu kreieren. So wissen die Schüler immer, was die Basis ist und was eine Variation. 

Dadurch man diese Basis im Unterricht immer wieder „auf die Oberfläche holt“ (auch in den Advanced Levels), werden die Fähigkeiten der TänzerInnen deutlich besser entwickelt. 

In der Salsa- bzw. Bachatawelt sehe ich diesen Zugang leider seeeeehr selten. 🙁

Das Ganze kann man jetzt vielleicht als eine allgemeine Kritik an der Salsa & Bachata Community verstehen.

Gut verstanden! 😉

Es ist aber eine konstruktive Kritik. Seit Jahren arbeiten wir hartnäckig daran, diesen Zustand zu ändern und tauschen uns mit vielen Kollegen und Organisatoren diesbezüglich aus. 

Es tut sich schon etwas, aber man braucht Geduld.

Unsere Lösung

Ich will mich aber hier nicht nur beschweren und aufzeigen, was fehlt. Ich will jetzt konstruktiver werden. 😉

Wir haben eine Plattform kreiert, die genau diese oben genannten „Schmerzpunkte“ trifft und natürlich auch löst. Du ahnst es vielleicht bereits – es ist unsere online Salsa bzw. Bachata Academy!

Diese online Kurse haben wir genau so strukturiert, dass die Lernenden nicht nur die Figuren-Bausteine lernen sondern auch die Prinzipien und „Regeln“ des Tanzes, wie diese Bausteine miteinander kombiniert werden.
Wie man aus drei Bausteinen eine ganze Reihe an Figuren kreieren kann. 😉 Die Tools für die Kreativität also…

In der Salsa Academy haben wir z.B. ein ganzes Modul, das ich „Basic to WOW!“ nenne. Hier nehmen wir ein Element (z.B Cross Body Lead) und bauen es so aus, dass es deutlich cooler aussieht als die Grundversion. 

Der Clou dabei ist aber, dass Coolness auf stabilen, robusten Grundlagen erst aufgebaut werden muss. Sonst bauen wir einen Bierkistenturm, der bald umfällt. 

Diese technische Grundlagen und Feinheiten bringen wir in diesen Lektionen noch einmal auf die Oberfläche und bauen dann weiter darauf auf.

Die Basic to Wow-Lektionen „tröpfeln“ wöchentlich in deinen Salsa Academy Account und begleiten dich auf deinem Lernweg. Die anderen ca. 200(!) Lektionen mit Bausteinen (auf drei Levels) und Prinzipien sind sofort ab dem Kauf in deinem Account ersichtlich. 

Die Rückmeldungen unserer Mitglieder bestätigen uns tagtäglich, dass dieses Unterrichtssystem zu einem regelrechten Durchbruch in ihrem Tanzen sorgt. 

Aber jetzt komme ich zu richtig guten Nachrichten – es läuft gerade eine Valentinsaktion bei der man ein Jahresabo zur Salsa Academy um 90€(!) günstiger bekommt und zusätzlich auch noch die Bachata Academy gratis als Bonus obendrein. 

Diese Zwei Academy-Abos kosten alleine jeweils 249€ und 149€ im Jahr und bei diesem aktuellen Angebot bekommst du beide um 159€!!!

Allerdings musst du noch heute zuschlagen, da dieses Angebot heute Sonntag (17.02.) um Mitternacht ausläuft.

Hier kommst du zu diesem tollen Angebot!

Wir haben in den letzten 15 Jahren wirklich vieles gesehen, gelernt und analysiert und den gemeinsamen Nenner bzw. die Grundlagen daraus kristallisiert.
Diese Essenz sammeln wir in unserer Online Academy, damit sie sich verbreitet und noch mehr Menschen mehr Freude an Salsa und Bachata entwickeln…
das ist unser wahres Bedürfnis!

Du kannst heute noch günstiger zu dieser Freude kommen. 😉

Dance And Make A Difference

P.S. Um dir die Entscheidung noch leichter zu machen, gibt es eine 3-tägige Testphase in der du vor Abbuchung des Betrages unverbindlich die Bestellung stornieren kannst. No risk and lots of fun! 😉