Der Tastsinn ist laut Wissenschaft der erste Sinneseindruck, den wir im Mutterleib entwickeln. Und dann als kleine Babys müssen wir bekannter Weise alles in die Finger bekommen.

Berührung ist für uns Menschen essentiell. Laut Buch „Das Tanzen ist die beste Medizin“ brauchen wir Menschen mindestens 8 Umarmungen am Tag, um gesund zu bleiben.

Es geht natürlich weniger darum, was wir berühren, sondern vor allem wie. Eine liebevolle, aufmerksame und bedachte Berührung kann Berge bewegen. Es gibt unzählige Studien, die bestätigen, dass Menschen und ihre Entscheidungen durch eine sanfte bedachte Berührung ihres Gegenübers beeinflußt wurden. Viele Verkäufer z.B. verwenden diese Taktik der gezielten sanften Berührung, um ihre Verkäufe voranzutreiben.

Die Masseure legen vorsichtig und sanft ihre Hände zuerst auf den Körper des Behandelten bevor sie loslegen, um einen angenehmen ersten Kontakt herzustellen.

Social Dance ist klarer Weise eine wunderbare Gelegenheit, diese bedachte Berührungen mit Musik und Bewegung zu kombinieren. Was für eine Killerkombi!

Manchmal nehmen wir das Ganze beim Tanzen selbst so selbstverständlich und konzentrieren uns dann auf die „bloßen“ Moves und Figuren.

Ein liebevoller und bedeutungsvoller Körperkontakt setzt unzählige biologische und chemische Prozesse in unserem Körper in Gang. Es werden verschiedenste Stoffe ausgeschüttet, die dafür sorgen, dass wir uns sehr wohl fühlen und dabei wird auch noch unser Immunsystem gestärkt.

Mit diesem kurzem Artikel möchte ich dich noch einmal an die Macht dieser liebevollen und bedachten Berührung erinnern. Wir tendieren in der Hitze eines Tanzes oft unsere Arme zu verspannen und kommen dadurch gar nicht zu der oben erwähnten Sensation.
Zu oft „verwenden“ wir den Körperkontakt im Tanzen aus puren praktischen Gründen, um einander in eine bestimmte Richtung zu bewegen.
Vielleicht kann ich durch diese Zeilen deine Aufmerksamkeit beim Tanzen mehr auf die bedeutungsvolle Art der Berührung lenken, als du es bisher vielleicht wahrgenommen hast.

Du wirst gleich merken, wie der Tanz automatisch zu einem noch besondererereren Erlebnis wird. 😉

Feel the touch,
Dance And Make A Difference